Fachkrankenhaus Vielbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Aufnahme Verfahren

Verfahren

Der notwendige Antrag auf medizinische Rehabilitation kann bei der nächstgelegenen Suchtberatungsstelle gestellt werden. Beim Gesundheitsamt sind entsprechende Adressen erhältlich.

In Frankfurt-Höchst unterhalten wir eine eigene Suchtberatungs- und Behandlungsstelle:
SuchtTherapieZentrum - STZ - Frankfurt,
Kasinostraße 6, 65929 Frankfurt/Main,
Tel. 069/907376-0.

Die Beratungsstelle unterstützt bei der Entscheidung, welche der verschiedenen Möglichkeiten ambulanter und stationärer Behandlung angezeigt sind. Hier werden auch die notwendigen Antragsformalitäten erledigt. Bei der Auswahl einer Klinik soll nach aktueller Gesetzgebung
(§ 9 SGB IX) der Wunsch des Patienten verstärkt Berücksichtigung finden.

Die Anmeldung in unserem Fachkrankenhaus erfolgt über unser Aufnahmesekretariat, Tel. 02626/9783-20. Aufnahmen finden in der Regel von Montag bis Donnerstag jeweils vormittags statt. Der Patient muss sich unmittelbar vor der Aufnahme einer Entgiftungsbehandlung unterzogen haben. Wir sind gerne bei der Suche nach einem Entgiftungsplatz behilflich. Ist die Abstinenz des Patienten schon gegeben, ist die stationäre Entgiftung entbehrlich.

Bei Unklarheiten beraten und unterstützen wir die Patienten gerne.

Falls der Patient mit dem Zug anreist, holen wir ihn auf Wunsch vom Bahnhof ab. Ein "älterer" Patient wird in den ersten Tagen für ihn als Pate da sein und das "Einleben" erleichtern. Im Aufnahmegespräch lernt er den Arzt und seinen Bezugstherapeuten kennen.

Interessierte Patienten sind herzlich eingeladen, unsere Klinik vorab zu besichtigen, um die Entscheidung zur Therapie vorzubereiten. Der Besuchstermin kann mit dem Aufnahmesekretariat vereinbart werden.

Um eventuelle finanzielle Fragen klären zu können, sollten alle Unterlagen und Bescheide die die aktuelle finanzielle Situation betreffen beim Therapiebeginn mitgebracht werden. Das gilt auch für Unterlagen, die Schulden betreffen (Mahn- und Vollstreckungsbescheide, Vertragsunterlagen, Mahnschreiben usw.), damit die Schuldnerberatung auch effektiv sein kann.
 


Schlagzeilen


Seit 25 Jahren schreiben Patienten und Ehemalige

Die 50. Ausgabe der Patientenzeitung SuchtGlocke ist erschienen. Im Heft finden Sie Berichte zu aktuellen Themen, wie der Therapie mit Tieren in Vielbach und weitere interessante Artikel. Wer die SuchtGlocke noch nicht abonniert hat kann das über unsere Kontaktseite tun, das Abo ist kostenlos.

Ein PDF der neuesten Ausgabe der SuchtGlocke finden Sie hier.